Samstag, 26. November 2011

Letzte Chance...

Ich: "Gut, diesmal hat noch ein Neustart funktioniert um die Baugruppe wiederzubeleben. Sollte irgendwann ein Neustart ohne Erfolg sein, können wir leider nichts mehr tun da wir leider nicht mal mehr gebrauchte Ersatzteile dafür haben. Da hilft dann nur eine neue Anlage. Ich empfehle zu tauschen, solange noch alles funktioniert!"
Kunde: "Ach nee, das war der erste Ausfall nach 12 Jahren. Die hält sicher noch 12 Jahre durch."
Ich: "Wie Sie meinen, ich wünsche es der Anlage."

2 Wochen später - gleicher Fehler, Anlage bootet nicht mehr. Kunde (ohne Servicevertrag) ist empört über den schlechten Service, wurde nie darauf hingewiesen dass Reparatur nicht mehr möglich ist, blahblahblah.

Und wer muss wieder mal für den allgemeinen Weltfrieden eine Stellungnahme schreiben?

Richtig.
Echt zum Kotzen.

Kommentare:

Tigrette hat gesagt…

Also so gut, wie Du die kompliziertesten Sachverhalte in Deinen sensationellen Kurzgeschichten zusammenfasst und auf Punkt bringst, sollte diese Übung nicht besonders schwer fallen.

Vielen Dank für Deine Stories from the real edge of life!

BloggenderTechniker hat gesagt…

Schwer ist es nicht, aber nervig. Ein Steinchen mehr am Mt. Todo. ;)

Anonym hat gesagt…

Ist mir auch schon oft passiert, dass ich den bevorstehenden tot einer Anlage orakelt habe!
Du musst das nur in Zukunft schriftlich festhalten, und einem der Verantwortlichen vor Ort unterschreiben lassen!
Glaub mir, wenn er dann anruft bekommst du das Grinsen eine Woche lang nicht mehr aus dem Gesicht ;D