Sonntag, 20. November 2011

Botschaften von der Botschaft...

Störmeldung: "DRINGEND Techniker vor Ort benötigt. Bitte um Terminvereinbarung!"
Terminvereinbarung: In genau einer Woche, vorher hat keiner Zeit. Soso, dringend also.

Eine Woche später, bevor ich die Anreise antrete, rufe ich sicherheitshalber noch mal an. Termin bitte um eine Woche verschieben, der zuständige Kollege ist nicht da.

Ein Tag später, neues Ticket mit der Meldung: "Bitte DRINGEND endlich Techniker vorbeischicken!"
Anruf beim Kunden, wo denn das Problem liegt. Termin wurde mit Herrn [$Haustechniker] vereinbart und wurde von ihm zwei mal verschoben. Kunde entschuldigt sich, der Haustechniker mit dem der Termin vereinbart wurde ist erkrankt. Kunde meldet sich bei mir wegen Terminvereinbarung.

Ein Monat später. Ticket: "Wann können wir endlich mit dem Techniker rechnen? Termin war vor drei Wochen!"
Anruf beim Kunden: Der Haustechniker hat von seiner Vertretung nicht die Info erhalten, dass er sich bei mir wegen einem Termin melden soll. Neuer Termin: Morgen Früh.

Morgen Früh. Ich verbringe eine halbe Stunde im morgendlichen Stau um danach eine weiter halbe Stunde einen Parkplatz in der Innenstadt zu suchen. Schlussendlich stehe ich in zweiter Spur, da ich schon eine ziemlich genaue Ahnung habe was zu tun ist.

In der Sicherheitsschleuse, termingerecht eingetroffen, informiert mich die Empfangsdame durch Panzerglas, dass der Haustechniker erkrankt sei und sie nicht weiß was zu tun ist. Kunde meldet sich wegen neuem Termin.

Deswegen also die Sicherheitsschleuse und das Panzerglas.

Dass ich ein Ticket für die 5 Minuten in zweiter Spur bekommen würde, war nichtmal der Gipfel der Angelegenheit. Kurz vorm Austicken war ich erst, als eine Woche später eine Mail von der Botschaft an meinen Serviceleiter geschickt wurde. In dieser Mail wurde mit der Kündigung des Servicevertrags gedroht, wenn nicht bald ein Techniker vor Ort geschickt wird. Zum Glück habe ich alles protokolliert, weswegen mein Chef auch nicht weiter nachgefragt hat warum ich nie wieder was mit dem Kunden zu tun haben will.

Keine Kommentare: