Samstag, 31. Januar 2009

Die Horror-Telefondose

Thomas hat mich mit seinen Kabelsalat-Bildern motiviert hier auch mal ein paar Bilder zu posten. 

Ein Kabel kommt aus der Wand und von dort gehen fünf Anschlüsse für analoge Telefone weg. 
Genau so hing dieses Gebilde unter einem Tisch. Die Dosen waren wahrscheinlich niemals irgendwo angeschraubt, Abdeckungen gab es wahrscheinlich auch nie irgendwelche. Ein paar Spinnweben, ein Kilo Staub und die zwei Adern hielten das ganze in Form. Der Kunde war ganz verwundert, dass da nichts mehr funktioniert hat. Die Aufschrift des gut gemeinten, aber ziemlich sinnlosen Klebebands hab ich mal verwischt, man will ja zumindest ein wenig Anonymität wahren.


Deutlich besser sah es dabei im Hauptverteiler aus:


Leider kann man das nicht von den Zuleitungen, 50cm daneben behaupten:


Passend dazu der 150m entfernte Zwischenverteiler:


Jap, ich hatte meinen Horror bei der Fehlersuche. Allein beim Anblick der Endgeräte war ich ehrlich verwundert, dass da überhaupt noch irgendetwas funktioniert hat. 

Kommentare:

thomas hat gesagt…

einfach köstlich!

Da wird die Fehlersuche zur Detektivarbeit.

Ich habe an solchen Installationen auch schon STUNDEN verbracht...

Metatron.bc hat gesagt…

Und weil man so viel mit Kabeln zu tun hat (was aber an dem Vorgänger liegt), wird man dann "Elektriker" genannt! *Schauder*
Elektriker sind stupide Kabelleger, die den richtigen Leuten (durch ihr "improvisiertes" Kabel hier und da...) die Arbeit erschwert, weil sie teils neue Kabel legen müssen oder sich durch einen Kabelsalat ohne Grenzen durcharbeiten müssen...

Aber man selbst wird Elektriker genannt! Schrecklich!
Und das als Systemelektroniker...
Oder IT-Systemelektroniker...
Oder TK-Techniker...

Denn die armen Säue baden die Fehler der vorigen Typen aus...


Das wollte ich mal loswerden...^^

BloggenderTechniker hat gesagt…

Naja, ein ganz so einfaches Leben haben die Elektriker dann auch nicht.. ^^

Ich erinnere mich gerne an unzählige Baustellen, wo mehrmals am Tag der Süße Lockruf "ÄÄÄLÄÄÄÄKTRIKAAAAAAAAAAAAAAAAA!!!"eines anderen Fachmannes durch die Hallen schlenderte um den Elektriker auf ein Problemchen hinzuweisen, welches höchstwahrscheinlich den Feierabend in die Nacht verschieben wird.

Bei dem beschriebenen Kunden mit der Horror-Dose hat zwar der Elektriker die Kabel eingezogen, für die Dokumentation und Anschluss der TK-Endgeräte sind aber eigentlich die TK-Techniker zuständig. Leider kann man meistens nicht mehr herausfinden, welcher Schweinebär dir die Suppe eingebrockt hat... Egal, man gewöhnt sich dran. Der Chef weiß auch wie es draußen an der Kundenfront zugeht und ist nicht besonders überrascht, wenns mal wieder länger dauert.

Das ist eben der ganz normale Wahnsinn.

gb hat gesagt…

ach, das kenn ich grad... Legende im Sicherungskasten u.a. mit 'Balkon' und 'Geschirrspueler' - nur ist leider beides in dem Buero gar nicht vorhanden...

Dass die 'Numerierung' nicht vorhanden und die Sortierung auch absolut falsch war, ist wohl 'selbstverstaendlich'...

g.b